02.05.2022

Interview mit Werner Schubert zum Thema Natur- und Artenschutz in Wald-Naturschutzgebieten

Biodiversitätsverlust, Artensterben und Klimawandel sind die großen Umweltkrisen unserer  Zeit. Diese beeinträchtigen alle Naturschutzgebiete in NRW, zu denen Wälder, aber auch Offenlandflächen wie Heiden und Moore gehören. Werner Schubert, Geschäftsführer der Biologischen Station im Hochsauerlandkreis, geht in diesem Interview näher darauf ein, welche Rahmenbedingungen für die Arbeit der Biologischen Stationen verbessert werden müssen, damit der …

28.04.2022

Interview mit Dr. Jan Boomers zum Thema Förderrichtlinien Biologische Stationen (FöBS)

Die Biologischen Stationen haben sich in den vergangenen 40 Jahren als ein zentrales, nachhaltiges Instrument für den praxisbezogenen Natur- und Artenschutz ausgezeichnet. Dabei unterstützen sie das Land NRW beispielsweise bei der Berichtspflicht zum Zustand der europäischen Schutzgebiete gegenüber der EU. In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen und Aufgaben der Biologischen Stationen zum Erhalt …

06.04.2022

Positionspapier zum Natur- und Artenschutz

Der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) warnt vor einem Massenaussterben: „Durch menschliche Handlungen sind heute mehr Arten als je zuvor vom Aussterben bedroht.“ Auch in NRW stehen zahlreiche Arten kurz vor dem Aussterben! Daher brauchen wir mehr denn je in NRW einen handlungsfähigen Naturschutz. Mit diesem Positionspapier stellt der Dachverband Biologische Stationen in NRW e.V. die aus seiner …

05.04.2022

Stellungnahme zu den Rotmilan-Todesursachen und der Gefährdung durch Windenergieanlagen

Deutschland hat eine besondere Verantwortung für den Schutz und den Erhalt der Rotmilane. Zuletzt wurde in den öffentlich-rechtlichen Medien über die Todesursachen des Rotmilans und einer möglichen Gefährdung der Art durch Windenergieanlagen berichtet. Im Rahmen dieser Berichterstattung wurden Angaben, basierend auf dem EU-LIFE Projekt EUROKITE (LIFE18/NAT/AT7000048), gemacht. Dabei wurde in dem ZDF Frontal Beitrag „Rotmilan …

04.03.2022

Mitgliederversammlung des Dachverbandes

Virtuelle Mitgliederversammlung

Am 03.03. und 04.03. 2022 fand eine Mitgliederversammlung des Dachverbandes der Biologischen Stationen in NRW statt. Aufgrund der Corona Pandemie wurde die Mitgliederversammlung hoffentlich zum letzten Mal virtuell abgehalten. Eine Vielzahl wichtiger Themen wurden in der Runde diskutiert. Unter anderem wurden Forderungen zur Stärkung des Natur- und Umweltschutzes erörtert. Eine wesentliche Voraussetzung für einen wirkungsvollen …

21.02.2022

Der Dachverband der Biologischen Stationen in NRW ist nun auf Instagram, Facebook und Twitter zu finden

Der Dachverband der Biologischen Stationen wird ab jetzt regelmäßig Beiträge auf den Social-Media Plattformen Instagram, Facebook und Twitter veröffentlichen. Mit Fotos, Videos und informativen Beiträgen soll die für den Erhalt der heimischen Artenvielfalt bedeutsame Arbeit des Dachverbandes der Biologischen Stationen in NRW und der rund 40 Biologischen Stationen dargestellt werden,. In den Beiträgen sollen die …

02.02.2021

NRW-Bank spendet Biologischen Stationen 50.000 Euro für landesweites Gewässerschutzprojekt

Der Klimawandel macht auch vor den Gewässern in NRW nicht halt. So sind infolge von Dürreperioden, Hitzewellen und der zurückgehenden Grundwasserneubildung in NRW zahlreiche auf Gewässer angewiesene Tiergruppen wie Amphibien, Libellen und sonstige wasserlebende Insekten erheblich unter Druck geraten. Im Rahmen eines Gewässerschutzprojektes möchte der Dachverband Biologische Stationen in NRW e.V. zur Sensibilisierung der Bevölkerung …

04.09.2019

Positionspapier des Dachverbands Biologische Stationen in NRW zu Klimawandel und Waldnaturschutz

Der Klimawandel hat unzweifelhaft den Lebensraum Wald erreicht. Die Dürrejahre 2018 und 2019 führen zu flächenhaften Veränderungen des Waldbestandes. In niederschlagsärmeren Regionen Nordrhein-Westfalens stirbt v.a. die nicht einheimische Fichte ab. Aber auch andere Baumarten leiden unter dem extremen Wassermangel. Die Hoffnung, dass das Laubholz die Dürre von 2018 schadlos überstanden hat, bestätigte sich nach dem …

11.06.2019

Insekten schützen – Artenvielfalt bewahren

Am 03. Juni 2019 fand in Düsseldorf der Kongress „Insekten schützen – Artenvielfalt bewahren“ statt. Die Landesregierung hatte zu dieser Tagung eingeladen. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Natur- und Umweltschutz, Land- und Forstwirtschaft, Kreisen und kreisfreien Städten, Wirtschaft, Verbraucherschutz, Wissenschaft und Forschung trafen sich bei der ganztägigen Veranstaltung zum Austausch über Insektenschutz und Artenvielfalt im …

25.01.2019

Biologische Station Rhein-Sieg auf der Internationalen Grünen Woche

Bereits zum 8. Mal ist die Biologische Station Rhein-Sieg in der Landeshalle NRW (5.2a ) auf der IGW 2019 in Berlin als Aussteller vertreten. Vor Ort sind Barbara Bouillon, Dr. Dieter Steinwarz und Xenia Scherz, zeitweise unterstützt von Erika Nölleke und Corinna Dierichs. Wir präsentieren 220 Obstsorten (insbesondere Äpfel), die auf Obstwiesen in NRW vorkommen. …